Sag es mir und ich werde es vergessen.
Erklär es mir und ich werde es behalten.
Lass es mich tun und ich werde es verstehen.
(Lao-Tse)

Ziel:
Unsere Schüler sollen neben der Bewältigung des Lernstoffes vor allem lernen, Selbstständigkeit, Team- und Methodenkompetenz sowie Kommunikationsfähigkeit zu entwickeln.

von ADAMAlles durch Anweisung machen
hin zu EVA - Eigenverantwortliches Lernen und Arbeiten
   
Weg: Bei der Durchführung eines dreiphasigen Sockeltrainings sollen die Schüler unserer Schule sich mit wichtigen Grundsätzen des EVA-Prinzips vertraut machen. Hier geht es vor allem um die Vermittlung von allgemeinen Grundlagen, die dann im Fachunterricht des Schulalltags geübt, gepflegt und gefordert werden.
     
  1. Methodentraining: 5 Unterrichtstage zu Beginn des ersten Schulhalbjahres der 7.Klasse
(Nachdenken über Lernen, Lerntypentest, Lesetechniken, Markieren, Nachschlagen, Gliedern und Ordnen, Visualisieren und Gestalten, Arbeits- und Zeitplanung, ...)
  2. Kommunikationstraining: 4 Unterrichtstage zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres der 7. Klasse 
(Aktives Zuhören, Gesprächsregeln, Sprach- und Vortragsgestaltung,Präsentationsmethoden, Freie Rede, Argumentieren, ...)
  3. Teamtraining: 3 Unterrichtstage in der Mitte des zweiten Schulhalbjahres der 7. Klasse
(Notwendigkeit und Regelwerk von Partner-, Gruppen- und Teamarbeit, Konfliktmanagement, ...)
     
Hoffnung:
„Wer sät, der wird auch ernten!“

Die Wirtschaft beklagt das Fehlen grundlegender Schlüsselqualifikationen Neben der Fachkompetenz sind zunehmend Schlüsselqualifikationen wie Sozialkompetenz, Methodenkompetenz, Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit zur Bewältigung der vielfältigen Aufgaben im Berufsleben gefragt.


Zwar ist dieses Konzept der Pädagogischen Schulentwicklung nur ein Weg, der Besserung verspricht, aber ganz sicher einer, den Schüler, Lehrer und Eltern ohne Risiko gehen können.

 
   
© Janusz-Korczak-Schule